Datum Veranstaltung  
29.09.2018

17:00 Uhr bis
19:15 Uhr

Pierre Popesco

HEILUNG DURCH KOSMISCHE ALCHEMIE - insbesondere fr Knochen und Zhne - mit den Schwingungen der MINERALIEN u. EDELSTEINE - auch als webinar live im internet

  

HEILEN LERNEN durch Heilmeditationen - Erlebnis- und Ausbildungsabend:             

An diesem Abend werden die Energien der Mineralien gezielt eingesetzt zur Heilung der Zähne sowie der Knochen, zu deren Aufbau sie mittragend sind.

 Weisheitsvolle Alchemie ist der bewusste Umgang mit den Metallen und Mineralien zur Selbstheilung und spirituellen Selbsterkenntnis. Dass der Mensch als geschaffenes Wesen  die Welt der Materie, die ihn umgibt, versucht zu verstehen ist seine geistige Bestimmung, denn es kommen 30% der chemischen Elemente des Periodensystems und der Bausteine  der Schöpfung im Körper vor. Metalle und Mineralien, das 4. Element der Festigkeit der Materie: Erde, strukturiert den physischen Körper und durchdringt dafür notwendigerweise den Ätherkörper, mit welchem der Mensch, als ursprünglich aurisches Seelen-Wesen, die Materie des Körpers, das er erhalten hat,  annehmen muss. Die Alchemie lehrt also, dass Metalle und Mineralien auf allen Ebenen und Bewusstseinsdimensionen der Schöpfung existieren, und zwar bis in den innersten göttlichen Erschaffungswelten. Sie sind Teil und Bausteine des gigantischen Körpers Gottes, den man das Universum nennt, sowie Buchstaben des Alphabets Seiner Schöpfersprache und ermöglicht die Festigkeit und Härte dieser Bausteine des Lebens und verkörpert das Element des Schöpferwillens innerhalb der chemischen Elemente, die die Materie ausmachen. Deswegen erfährt der Mensch, der sich ihnen geistig nähert, und ihre Kräfte heilerisch zu nutzen weiss, eine ungeheuere Stärkung, auf denkbar mühelose Art und Weise.

BITTE BEACHTEN: Dieser Abend ist keine Wiederholung sondern eine sinnvolle Fortsetzung des Seminars vom Dezember 2015, in dem die Heilkräfte der Metalle Thema waren, wobei jetzt der Schwerpunkt auf die Welt der Mineralien liegen wird.

KURSDATEN:

Seminar-Ort:                Albert-Schweitzer-Haus, Beethoven-Allee 16,

                                    D-53173 Bonn-Bad Godesberg

Teilnahme:                   50,-/40,- Euro (vor Ort im ASH ohne Anmeldung !)

Wegbeschreibung:     www.ashbonn.de

Datum:                        Samstag, 29. September 2018

Uhrzeit:                        17 h bis 19.15 h

Fragen (Kursleiter):     angewandtesgeistigeswissen@gmail.com

Tel. (Kursleiter):           01578 - 38 41 758

 

WEBINAR: Auch „Live-Teilnahme“ am Seminar von zu Hause aus übers Internet („Webinar“): ab ca. 17.15 - mit Anmeldung per Mail bei Pierre bis 2 Tage vorher – bitte nicht später sonst riskieren Sie dass Ihre Nachricht übersehen wird –

Zum Anmelden: einfach im Voraus eine Mail-Anfrage an angewandtesgeistigeswissen@gmail.com unter Angabe ihres Skype-Namens senden (Skype ist auf allen Microsoft betriebenen PC´s, also auf Windows, schon automatisch beim Kauf des PC´s dabei).

So können Sie von mir eine „Skype- Kontaktanfrage“ als Antwort darauf erhalten, wenn es mit dem Seminar losgeht. Sie gehören dann zum Kreis der Teilnehmer am „ASH Heilungsseminar„ und werden kurz nach Beginn per Skype aufgerufen, online mitzumachen.

Schalten Sie bitte nach der anfänglichen Kontaktaufnahme ihr Mikrophon aus, so dass keine Nebengeräusche von mir gehört werden. Öffnen sie den Chat um mir evtl. Rückmeldungen geben zu können.

Bezahlt wird - gleicher Preis 50 Euro bzw. ermäßigt 40 Euro - das Webinar erst nach der stattgefundenen Teilnahme per Überweisung auf das Konto vom ASH, Bankverbindung für Spenden und Seminarkosten:

Sparkasse Köln Bonn IBAN:

DE14 370 50 198 002 001 5822

Verein Albert-Schweitzer-Haus als gemeinnützig anerkannt

Beethovenallee 16 / Ecke Königsplatz 53173 Bonn Bad-Godesberg

 

 TEILNEHMERBERICHTE:

- von einem Knochenheilungs-seminar: “…Übrigens schwingen die Energien vom Seminar noch gut nach. Es ist eine schöne lichtvolle Präsens in mein Skelettsystem eingezogen!...“

- Von einem Zahnheilungs-seminar: „…ich war vor gut einer Woche beim Zahnheilungsseminar in Bonn. Für mich war das eine der intensivsten Heilerfahrungen, die ich je gemacht habe. ich habe mich sehr wohl gefühlt in der Gegenwart von Jesus Christus, voller Vertrauen und aufgehoben….“

Dieses Seminar kann zwar für sich stehend, auch nur um Heilenergien zur Erleben, also ohne Lernziel besucht werden, ist aber zugleich Teil einer Ausbildungs-Reihe zum Thema: „Das Wissen vom Heilen, Heilenergien erleben als unmittelbarste Form von Wissensvermittlung“.

DAS THEMA

Alchemie ist bekannt als der bewusste Umgang mit den Metallen, aber auch mit der Welt der Mineralien und Edelsteine, zu Zwecke der Selbstheilung wie der spirituellen Selbsterkenntnis des Menschen, der als geschaffenes Wesen inmitten einer Welt der Materie, die ihn umgibt, versuchen kann, diese zu verstehen.

Weisheitsvolle Alchemie ist an sich eine geistige Bestimmung des Menschen, denn es kommen 30% der chemischen Elemente des Periodensystems und der Bausteine  der Schöpfung im menschlichen Körper vor. Diese sind neben Wasserstoff und Sauerstoff überwiegend Mineralien und Metalle.

Man kann sagen, Mineralien (sowie Metalle) tragen dazu bei, Körperzellen zu bilden, aber auch Bewusstsein (Geist/Psyche). Im Reich der Mineralien verbirgt und spiegelt sich das 4. Element, das Element der Festigkeit der Materie, das Element Erde. Es strukturiert maßgeblich den menschlichen physischen Körper auf, aber durchdringt notwendigerweise ebenfalls den Ätherkörper, mit welchem der Mensch, als ursprünglich aurisches Seelen-Wesen, die Materie des Körpers, das er erhalten hat,  annehmen muss.

Die Alchemie lehrt also, dass die Welt der Mineralien und Metalle auf allen Ebenen und Bewusstseinsdimensionen der Schöpfung existieren, und zwar bis in den innersten göttlichen Erschaffungswelten. Sie sind Teil und Bausteine des gigantischen Körpers Gottes, den man das Universum nennt, sowie Buchstaben des Alphabeths Seiner Schöpfersprache. 

Mineralien sind aus Strukturen aufgebaut in denen Atome, Ionen und Moleküle sich periodisch wiederholen und eine geometrisch auffällige Struktur ergeben. Die Bauteile treten energetisch aus immer gleichen Abständen heraus in Wechselwirkung und unterscheiden sich dadurch von lebendiger Materie (biologische Zellen). Diese andauernde resonante "Beobachtung" innerhalb dieser Moleküle ergibt ihre Unnachgiebigkeit, ihre Leitfähigkeit für elektromagnetische Schwingungen, und ermöglicht die Festigkeit und Härte dieser Bausteine des Lebens. Man kann in ihnen das Element des Schöpferwillens innerhalb der chemischen Elemente, die die Materie ausmachen, sehen.

Gerade die Tatsache, dass der schöpferische Wille in den Metallen sichtbar geworden ist, gibt dem Menschen, der sich ihnen geistig nähert, und ihre Kräfte heilerisch zu nutzen weiß, eine ungeheuere Stärkung, auf denkbar mühelose Art und Weise.

Die Bedeutung des Mineralreichs für den Menschen geht sogar noch weiter: Das Mineralreich verleiht seine Form um das Reich des mentalen Denkens zu gestalten, zu prägen, zu strukturieren, zu ordnen. Im Denken ist dem Menschen Selbständigkeit und Ich-haftigkeit im Entscheidungswillen verliehen worden. Das Mineral ist als Ausgangspunkt und Basis und Substanz des Denkens die Möglichkeit, das Denken und alle seine Folgen zu reinigen. Es kann also das Böse und die Eigenmächtigkeit im Menschenreich wieder wettmachen, ausgleichen, neutralisieren, ausheilen. Es kann durch seine grundlegenden Kräfte die Krankheit aus dem Körper vertreiben.

DIE HEILKRÄFTE

Die eigentlichen Vollbringer dieser Heilarbeit sind Engel-Architekten (Devas) innerhalb des Reichs der Mineralien und Metalle, Mitplaner der chemisch-molekularen Verbindungen und ihrer geometrischen Muster, in unterirdischen Metall-Adern, deren Gesetzmäßigkeiten und physikalischen Strukturen sie kennen, mitdenken, aufladen, bestrahlen und schwingungsmässig durchdringen. Im Seminar werden verschiedene Stufen von Bio-Elektrizitäten aus diesen Naturreichen  zur Induzierung der Körperzellen vorgestellt.   

Mineralien und Metalle sind uns im menschlichen Körper als Baustoffe und als Spuren-Elemente bekannt, welche als Makromoleküle im Stoffwechsel zwischen den Zellen fungieren, Aufbaustoffe, Katalysatoren und sogar als bio-elektrische Impulsgeber. Sie bilden das feste Element, d.h., das Erd-Element im Körper, der überwiegend aus Flüssigkeiten besteht, geben ihm seine Festigkeit und sind damit form bildend (z.B. im Skelett).

Schon die Homöopathie, die eine energetische Impulsmedizin ist, verwendet neben Mineralien und Metalle (Magnesium, Kalzium, Kalium, Silicea, Aurum, Argentum, Cuprum, Ferrum, Mercurium, etc.) um den Körper in ordnender heilsamer Weise energetisch auszurichten und ihn an seinen grundlegenden Aufbau- und Regulierungs-Funktionen zu erinnern. 

Über Erfahrungen mit der heilenden Wirkung der Mineralien und Metalle sowie deren physiologische Bedeutung  -Beteiligung am Stoffwechsel):

Vorkommen in Prozenten im menschlichen Körper

Kalzium (1,5%) wirkt auf Lunge, Niere, Leber, Schilddrüse, Gehirn, Muskeln, Herz, Knochen, Haare, Zähne, Gewebe - Willens-Element in den Knochen       

Kalium (0,35%)Enzym, Herz, Immunsystem, Wille im Fühlen                            

Natrium (0,15%) in allen Flüssigkeiten und Geweben (in Form von Salz), Lymphe im ganzen körper bis im Hirnwasser (unterstützt die Seelenempfindung wie im Fruchtwasser im Mutterleib)

Magnesium (0,05%) Lunge, Niere, Leber, Schilddrüse, Gehirn, Mskeln, Herz, Enzyme-, Blutgefässe Blutversorgung, Dehnung der Gefässe, Gehirn

Vorkommen als geringe Spuren-Elemente im Körper

Mangan (geringe Spuren) wirkt auf Enzyme, Hals, Nacken, Hinterkopf, Stammhirm, Versorgung des kopfes

Eisen (geringe Spuren) Knochen, Skelett (Wille, Haltung, Rückrat, Rückhalt)

Kobalt (geringe Spuren) Augen, Kopf     

Kupfer (geringe Spuren) wirkt auf den Magen, die Haut und die Selbstempfindung im ganzen Körper  

Zink (geringe Spuren) wirkt auf die Schleimhäute, auch Mund und Zahnfleisch 

Selen (geringe Spuren, auch als Metall) wirkt auf den Augen- und Stirn-Bereich (also vordere Hirndurchblutung)

Molybdän (geringe Spuren) wirkt aufAugen-Schwäche

Vorkommen als sehr geringe Spuren im Körper:

 Lithium (sehr geringe Spuren) wirkt auf die Lunge, und geistig auf Kronen- und Nacken-Chakra

 Aluminum (sehr geringe Spuren) wirkt auf Nacken und Hinterkopf (bei Belastungen)

Vanadium (sehr geringe Spuren) wirkt auf das Kronenchakra, also mehr geistig als körperlich

Strontium (sehr geringe Spuren) stärkt den Wille

Blei (nur Einfluss) Knochen, stärkt den Willen zum sein


VORTEILE DIESER ARBEIT

Die Teilnehmer erfahren eine Reihe von ebenen-spezifischen Heilmeditationen mit Initiations-(Einweihungs-) Charakter. Die Heilenergien wirken immer konkreter auf die Aura zum Körper hin. Mit dieser Vorgehensweise wird das Ziel verfolgt immer effizienter Heilen zu können.

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, am eigenen Leibe Heilungsenergien zu erspüren, zu erfahren, zu erleben, aber genauso anschließend wieder zu Hause selber wieder reproduzieren und aufrufen zu können, ein Leben lang, um sich selber und andere damit zu heilen.

 Diese Heilenergien wirken ungemein stärkend, Mut machend und erdend wie es nur metallische Kräfte vermögen. Es ist sehr leicht, sich in sehr wohltuender und spürbarer Weise im Alltag damit auszugleichen.  Diese Energie hilft ebenfalls mittels Bewegungen die intensive und bewusste Beziehung zum Körper und seiner ursprünglichen Gelenkigkeit  wieder herzustellen.

Mineralien und Metalle sind allgegenwärtig im menschlichen Körper, in Zellstoffwechsel, Blut, Organe, Gewebe, Haut, Zähne, Knochen, etc. Sie leiten die Elektrizitäten im Körper und spielen überhaupt innerhalb vom Schöpfungsplan eindeutig die Rolle des Aufrichtenden, Strukturierenden, Gerüstartigen, Ordnenden, Formgebenden,  Gestaltverleihenden, etc.

Die Mineral-Heilenergien sind außerdem im Rahmen der Reinkarnationstherapie  wichtig für jeden Menschen, der in früheren Leben Beschädigungen des Körpers und Verletzungen, und die Metall-Heilenergien insbesondere im Falle von Tod durch Metall (Lanze, Messer, Pfeilspitze, Axt, Schwert, Säbel, Degen, etc.) erlebt hat. Dies weil das Eindringen des Metalls im Körper damals noch sehr hartnäckige Folgen im Energie-System im Jetzt hat,

Das Energie-System kann den „Eingriff“ durch etwas derart hartes, dass es durchdrungen und seine natürliche Fleisch-Substanz  einmal gründlich verdrängt hat, nicht vergessen. Dies bis die geistige Kraft des Metalls durch eine Gegenkraft wieder aufgelöst wird.

Die im Seminar zu erfahrenden Heilungs-Energien vollziehen eine beim erwachsenen Menschen höchst selten stattfindende bio-energetische alchemistische Arbeit. Diese Art der „Anschweißung“ zwischen Seele und Körper findet normalerweise nur vor und nach der Geburt statt. Durch sie kann man als „Körperbesitzer" empfinden, dass das Leben einem mehr gehört. Wer mehr in seinem Körper verankert ist und durch diesen geerdet, ist weniger abgetrennter, verträumter, apathischer, losgelöster, frustrierter und unerfüllter Beobachter seines eigenen Erdendaseins. Es ist die Möglichkeit zuversichtlicher, konkreter, gefühlsmäßiger, realistischer und nüchterner zu werden.

 Diese Energien sind - als Selbst- oder Fremd-Behandlung - besonders gut für Personen, die wegen einer sonstigen allgemei­nen Schwäche im untersten Chakra unter Vitalitätsproblemen, Schwäche, ständiger Erschöpfung, auch nach langer Erkrankung, Lebensangst, Mangel an Frohsinn bzw. an innerer und äußerer Lebendigkeit leiden. Außerdem kann bei regelmäßiger Anwendung kann diese Steißchakra-stärkende Energie-Konstellation einen energetischen Schutzwall bilden, der verhindert, daß Belastungen von der Psyche auf den Körper einwirken und als psy­chosomatische Erkrankung ausbrechen.

DER SEMINAR-LEITER:

Pierre Popesco forscht und liest in der Akasha-Chronik. Er veröffentlichte zahlreiche Artikel darüber, wie Karma aus früheren Leben sich in den jetzigen Schicksalsschlägen und Lebens-Prüfungen zeigt (Krankheit, Beziehungen, Beruf, etc.), wie geistige Begabungen aus früheren Inkarnationen sich als aktuelle Lebensaufgaben offenbaren können, und wie unserer Leben im Jenseits ist

.

RECHTLICHER HINWEIS ZU DEN BEGRIFFEN "HEILUNG" UND "HEILENERGIEN"

Heilung und Selbstheilung ist hier nicht im medizinischen, sondern - natürlich - im "feinstofflichen", bio-energetischen  Sinne gemeint. D.h. im aller günstigsten Falle gelangen die Auswirkungen - im Sinne einer Harmonisierung - bis hin zu den ätherischen, bereits elektrisch messbaren, Punkten der Akupunktur im Sinne der chinesischen Akupunktur, oder gar zu den Feinströmen der Fußreflexzonen-Bahnen nach Fitzgerald, und auf die Zell-Elektrizität im Sinne von Lakovsky. Ob und wie sich diese Vorgänge allerdings auf die physischen Körper-Zellen im biologisch-anatomischen Sinne auswirken, ist einfach nicht gesichert oder voraussehbar.

Literaturhinweis zu diesem Thema:

- König u. Wancura: ”Neue chinesische Akupunktur, Lehrbuch und Atlas, mit einer theoretischen Studie über naturwissenschaftliche Erklärungsmöglichkeiten der Akupunktur”, Maudrich, Wien, 2. Auf1. l977.

- Juhan, Deane, ”Körperarbeit, die Soma-Psyche-Verbindung”, Knaur, München, 1992.

- Wiesendanger, Harald, ”Das große Buch der Heilung”.

Mittels der im Seminar zum Erlernen angebotenen Heilmeditationen kann einfach Anspruch auf Heilung des physischen Körpers im medizinischen Sinne natürlich nicht bestehen. Wohl kann man Stärkung der Körper eignen Regenerationsfähigkeiten erwarten. Selbst die so genannte Geistheilung ist, wenn überhaupt, lediglich eine ergänzende, unterstützende Maßnahme für ärztliche Kunst, kann und darf aber niemals Ersatz dafür anbieten. Dies weiß schon bereits jeder Arzt, der zugleich Akupunkteur ist.

Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die vom Seminarleiter angebotenen Gruppenmeditationen selbstverständlicher weise nicht die Dienste eines Arztes oder Heilpraktikers ersetzen und sich grundlegend von der Tätigkeit des Arztes oder Heilpraktikers abgrenzen.

Es geht bei diesen Gruppenmeditationen ohnehin nicht um Behandlungen gemäß Heilpraktikergesetz, Erstellung von Diagnosen, Erteilung von medizinischen Ratschlägen, und es werden auch keine Heilungsversprechen gegeben, denn in den Seminaren/Workshops übt jeder Teilnehmer für sich und an sich die Anwendung der vom Seminarleiter vorgeschlagenen geistigen Meditations-, Visualisierungs-, Kontemplations-, Körperwahrnehmungs-, Achtsamkeits-Inhalte.

In den Gruppenmeditationen - die neben den kurzen Einführungsvorträgen und den Meditationsanleitungen - Seminarinhalt sind, werden selbstverständlich vom Seminarleiter weder einzelnen Personen noch deren etwaigen Leiden mit medizinischer Erfordernis oder Hintergrund in irgendeiner Form persönlich behandelt.

Es findet ohnehin kein Handauflegen in diesen Seminaren von Seiten des Seminarleiters statt (auch wenn am 02. März 2004 durch eine Entscheidung des Bundesverfassungsgericht (AZ:1 BvR 784/03) die Möglichkeit dazu für Laien eingeräumt wurde: „Wer die Selbstheilungskräfte des Patienten durch Handauflegen aktiviert und dabei keine Diagnose stellt, benötigt keine Heilpraktikererlaubnis.“)

Natürlich kann vom Seminarleiter keine Garantie für einen gesundheitlichen Erfolg oder gar Heilung übernommen werden - der Grund für positive Erfahrungen liegt in der Positivität ihrer persönlichen und geistigen Konstitution. Daher ergeht ganz klar der Rat an die Teilnehmer dieser Gruppenmeditationen: “Sollten Sie sich zur Zeit wegen irgendeines Leidens in medizinischer Behandlung befinden, so unterbrechen Sie diese auf keinen Fall ohne vorherige Absprache mit Ihrem Arzt.“

 

Veranstaltungsort:
Albert-Schweitzer-Haus
Beethovenallee 16
D-53173 Bonn-Bad Godesberg

zurück zur Veranstaltungsübersicht